Down all the way Up

They are everywhere. Down jackets. As the snow found its way to most Middle Europan areas – as well as to many other parts of the world – those cozy companions are no bad idea. Due to their voluminous silhouettes, it’s sometimes hard to style them without looking like a blown-up balloon. Luckily, there are a few tricks which will turn your warming outfit into one of the most stylish combos of the season.

The down background

First, why are down jackets on so on trend right now? It was Demna Gvasalia who brought those oversize puffers back to business with his fall/winter 16/17 collection for Balenciaga. Of course, down jackets come up every year but they haven’t played very important roles in high fashion for a long time. The point which makes everyone love the quilted Balenciaga jackets is that they remind of current street style trends like bomber jackets. When the key pieces were presented on the runway, they were worn in different ways which have been adopted and reinterpreted by fashion stars and other brands. One jacket for various moods and looks. The down jacket is on its way up.

How to mix and match

One basic rule when it comes to styling down jackets is pairing them with skinny jeans or leggings. Everything wide will make it look like you went for too much XXL pieces. If you choose a rather striking color – like red for example – it will get more attention if you keep the rest of your outfit simple. Maybe match it with some basic tones like white or grey. However, if your voluminous lovie is a classic black one, it will look great with some printed pieces.

Regarding the way to wear the down jacket – just be creative. There is the usual way to just put both of your arms through the sleeves and close the zipper in front. But never mind, you don’t always have to wear the trend piece as a jacket. Maybe you knot the sleeves in front of your neck and there you have your new scarf. If the weather is not that freezing, you can just hang the jacket over your shoulders. You see, the variations are numerous.

Have you already found your favorite way to style the down jacket? Let’s hit the snow with those key pieces of the season.


Sie sind ganz oben in den Top 10 dieses Fashion-Winters. Daunenjacken. Da der Winter seiner Rolle in den meisten mitteleuropäischen Gebieten gerecht wird, sind die wärmenden Begleiter keine schlechte Idee. Das Styling der voluminösen Schnitte kann jedoch oft eine Herausforderung sein. Zum Glück gibt es zahlreiche Varianten, wie du das It-Piece passend zu deinem Stil kombinieren kannst. Dabei sind nur ein paar einfache Tricks zu beachten.

Die Daunen-Hintergründe

Zunächst sollte der Ursprung dieses Trends geklärt werden. Es war Demna Gvasalia, der mit seiner Herbst-/Winterkollektion für Balenciaga die Daunenjacke wieder populär machte. Selbstverständlich ist die Funktionsjacke jedes Jahr zu finden. In der High-Fashion-Welt jedoch, spielte sie lange Zeit eine untergeordnete Rolle. Das Geheimrezept der Balenciaga-Version ist, dass sie an beliebte Street Style Trends wie die Bomber Jacke erinnert. Bei der Präsentation der Key-Pieces auf dem Laufsteg, wurden sie außerdem in verschiedenen Variationen getragen. Diese Vielseitigkeit scheinen alle Fashion-Stars zu lieben – und so auch andere Labels, die dem Trend gefolgt sind.

Wie kombinieren?

Ob du eine Daunenjacke in Steppoptik vom französischen High-End Label besitzt, oder nicht – die Styling-Grundregel ist dieselbe. Aufgrund des weiten Schnittes, solltest du beim Rest des Looks mit XXL-Teilen eher zurückhaltend sein. Ein paar Skinny Jeans oder Leggings gleichen die Silhouette prima aus. Knallige Farben wir rot erhalten mehr Aufmerksamkeit, wenn sie mit schlichten Tönen wie weiß oder grau kombiniert werden. Anders ist es bei klassischem Schwarz. Da kannst du das Outfit besonders gut mit Prints aufwerten.

Was das Tragen der Daunenjacke angeht, ist vor allem eines wichtig: Sei kreativ! Die übliche Variante – anziehen und Reißverschluss zu – geht natürlich immer. Doch wieso nicht einmal die Ärmel vor dem Hals verknoten – da hat sich die Entscheidung für den passenden Schal gleich erledigt. Wenn der kalte Wind nicht zu stark bläst, kann das Trend-Piece ebenso über die Schultern getragen werden. Du siehst, es gibt zahlreiche Möglichkeiten.

Hast du deinen Styling-Favoriten schon gefunden? Solange du dich in deiner Daunen-Kombination wohl fühlst, kannst du nichts falsch machen. Zeit zum Ausprobieren, bleibt dir auf jeden Fall genug. Der Winter wird sich bestimmt nicht gleich verabschieden.



Outfit details: 

Jacket ZARA / Turtleneck sweater COS / Trousers TOPSHOP / Cap DIESEL / Sneakers PUMA

Photos by Debora