Trendy Tuesday – Big Sale Guide

The only thing better than shopping, is shopping for half the price! Nevertheless, it’s hard to find the real key picks with those hardcore sales going on. It’s important to not just get the very first pick only because it is at a reduction – it won’t make you happy anyway. But don’t worry, the sale game is very easy once you know the basic rules. Here are three tips which will turn you into the Sale-Shopping-Pro!

Take or Toss?

First things first, do you really need this? Of course not every sweater is a life-safer, but if you already have a similar one then maybe think about it once more. Before heading to the cashier, ask yourself whether you will really wear your pick(s).

Size matters

When it comes to sale pieces, the chance is high that there are only a few sizes left. However, just buy something if it really fits you. When in doubt, go for a larger version because you can always make it smaller. Maybe your mom is a passionate sewer or you want to wear it with a belt. In the end, a bit of oversize never hurt nobody. Just don’t buy something too small. There are size zero girls out there but it doesn’t automatically mean you have to be one of them. If the pants are too tight, you weren’t meant for each other.

Quality stuff

Last but not least, quality is everything. Especially in sale season, those cheap picks are even more attractive because they get ridiculously low-priced. Notwithstanding, you should keep an eye on the quality. Is that cashmere sweater really cashmere or is it just 10% and the rest of it is polyester? Just have a look at the etiquette and it will help you to decide whether you really want to buy it or not.

Cropped sweater VIVIENNE WESTWOOD ANGLOMANIA / 2 Sunglasses ELLERY / 3 Pink belt UTERQÜE / 4 Coat CHLOÉ / 5 Embroidered jeans ZARA / 6 Bag ALEXANDER McQUEEN / 7 Bag CHLOÉ / 8 Boots & OTHER STORIES / 9 Suede Mary Jane pumps L’AUTRE CHOSE

Metallic pinstriped sweater OPENING CEREMONY / 2 Beanie ÉTOILE ISABEL MARANT / 3 Earrings MARC JACOBS / 4 Shiny top SANDRO / 5 Shiny skirt TOPSHOP / 6 Clutch SAINT LAURENT / 7 Bag MAJE / 8 Black boots ACNE STUDIOS / 9 Studded pumps UTERQÜE / 10 Velvet shorts TOPSHOP

Are you ready to hit the last days of this first sale season of 2017? Besides those tips, don’t forget to think about what you are actually looking for. Should it be something comfy for an everyday outfit – or do you want something shiny for your next dinner date? With this guide in mind you are going to find your very special key picks for sure – of course they work for non-sale pieces as well.


Was macht eine Shopping-Tour am schönsten? Natürlich die Schnäppchen zum halben Preis! Da es im Moment an reduzierten Stücken beinahe so viel gibt, wie es Schneeflocken vom Himmel schneit, kann einem die Auswahl ziemlich schwerfallen.  Dabei wäre es schade, wenn du zur erstbesten Tasche greifst, nur weil sie reduziert ist. Tatsächlich gibt es beim Sale-Shopping  ein paar hilfreiche Tipps zu beachten – bist du bereit für die oberste Liga des Einkaufsglücks?

Ja oder Nein?

Zuerst solltest du dich fragen: “Brauche ich das wirklich?” Das mag sich offensichtlich anhören, aber die Chance ist groß, diesen Punkt in der Aufregung zu vergessen. Natürlich muss nicht jeder Pullover ein Lebensretter sein. Doch bevor du zur Kasse gehst, versichere dich, dass du ihn auch wirklich tragen wirst.

Auf die Größe kommt es an

Wenn es um Schnäppchen geht, sind oft nur noch wenige Größen übrig. Deshalb solltest du dich vergewissern, dass dir dein zukünftiger Schrankbewohner auch wirklich passt. Wenn du es nicht lassen kannst – ja, diese Situationen sind legitim – dann nimm lieber eine Nummer größer. Vielleicht ist deine Mutter eine begnadete Schneiderin und nimmt dir die Seitennaht ein. Ebenso kann ein Gurt Wunder wirken. Ansonsten schadet ein Touch von Oversize auch nicht. Umgekehrt funktioniert das jedoch selten. Wenn dir die Jeans etwas zu eng ist, dann sollte es mit euch wohl einfach nicht sein. Die nächste Hose kommt bestimmt.

Qualitätssache

Zu guter Letzt kommt es auf die Qualität an. Besonders im Schlussverkauf können die billigen Produkte in den reduzierten Artikeln untergehen. Deshalb solltest du ein Auge darauf werfen, dass die Materialien und die Herstellung mit deinen Vorstellungen übereinstimmen. Ist dieser Kaschmirpulli wirklich aus Kaschmir, oder sind es nur 10% und der Rest ist Polyester? Ein Blick auf die Etikette dauert nicht lange und erleichtert dir bestimmt deine Kaufentscheidung.

Bist du bereit für die letzten Tage des Ausverkaufs? Neben diesen Tipps ist es zudem hilfreich, sich vor dem Einkaufen ein paar Gedanken zu machen – außer es ist ein spontaner Shopping-Trip. Soll es etwas bequemes für den Alltag sein oder suchst du noch ein Top für die nächste Party? Mit diesem Shopping-Guide findest du bestimmt das richtige – selbstverständlich kannst du die Tipps auch bei nicht reduzierten Produkten anwenden.