News: Fashion Week’s SS18 Must-Know Trends Teil I

Es ist Herbst – so zeigen es zumindest die herabfallenden Blätter der goldgelben Bäume. Der September ist vorbei und langsam müssen wir wohl einsehen, dass wir die hübschen bunten Sommerkleider und kurzen Hosen nun wieder gegen Wollpullover und dicke Wintermäntel eintauschen müssen. Doch mit dem Einzug des Monats Oktober haben auch die internationalen Modewochen ein Ende gefunden. Die Designer präsentierten uns ihre Kollektionen für den kommenden Frühling 2018 und so können wir uns zumindest in Gedanken die Sonne herbeiwünschen und schon mal überlegen, mit welchen süßen Teilen wir unsere Frühlingsgarderobe im nächsten Jahr auffrischen wollen – ein bisschen Vorbereitung schadet schließlich nie. Wir haben die wichtigsten Trends aus London, Mailand, Paris und New York zusammengefasst.

Slightly Different

Asymmetrie erzeugt Spannung, erfordert aber auch eine Menge Mut. Immer mehr Designer versuchen aus der klassischen Norm von Proportion und Linie auszubrechen und sich mit neu kreierten Formen von den anderen abzuheben. Rick Owens begeisterte in Paris mit seinen asymmetrisch drapierten Kleidern, die in Naturfarben und Schwarz gehalten waren. David Koma übersetzte den asymmetrischen Stil mit schwarzem Lederrock in eine etwas alltagstauglichere Variante und die belgische Modedesignerin Ann Demeulemeester präsentierte eine aufregende Version der sonst so klassischen weißen Seidenbluse.
Rick Owens, David Koma, Ann Demeulemeester – © Vogue Runway

Get the Look: 

Rebellious Chic

Balenciaga – © Vogue Runway
Subkulturen beeinflussen die Modewelt seit jeher. Gerade Elemente aus der Grunge- und Punkszene werden immer wieder von den Designern aufgegriffen. Auch im nächsten Frühling können wir uns wieder über Tartan-Muster und nietenbesetzte Bikerjacken freuen. So könnte Punk-Chic auch das Motto von Demna Gvasalia für seine Balenciaga Kollektion gewesen sein. Die typischen hautengen Balenciaga Overknee Stiefel kombinierte er nämlich zu Schottenröcken und Tartan-Hosen zu stacheligen High Heels. Etwas femininer zeigte Jeremy Scott für Moschino Bikerboots und Lederjacken zusammen mit Tüllröcken und Netzstrumpfhosen, während Junya Watanabe seine Models in Paris mit Irokesenschnitt und Stachelhalsbändern über den Laufsteg schickte.
Moschino, Balenciaga, Junya Watanabe – © Vogue Runway

Get the Look: 

Rain On Me

Die 90er sind – wieder einmal – zurück. Und zwar in Form von Nylon-Anoraks und übergroßen Regenmänteln. Die Länge spielt hierbei keine Rolle, nur bunt müssen sie sein. Während Rihanna für FentyxPuma in New York eher auf kurze, sportliche Windbreaker setzt, können die Regenmäntel bei Marc Jacobs und Mary Katrantzou nicht oversized genug sein. Bei Chanel widmete Karl Lagerfeld sogar die ganze Kollektion dem transparenten PVC-Material. So wurde das Regencape zum schicken Begleiter der darunter getragenen Chanel-Kostüme. Das neue Trendmaterial Plastik kann somit als praktische (vegane) Alternative zu Leder gesehen werden – was ja im Moment ziemlich genau unserem Zeitgeist entspricht. Richtig kombiniert sind die coolen Jacken auf jeden Fall ein echtes Fashion-Statement, das uns gleichzeitig vor Wind und Wetter schützt.
Mary Katrantzou – © Vogue Runway
Fenty x Puma, Mary Katrantzou, Marc Jacobs – © Vogue Runway

Get the Look: 

Let Your Colors Shine

Haben wir den April erst einmal überstanden können wir uns endlich auf wärmende Sonnenstrahlen freuen. Und was entsteht wenn Regen und Sonne aufeinandertreffen? Richtig, ein Regenbogen. Davon inspiriert verzauberten uns die Designer auf den Laufstegen mit knalligen Farben. In Mailand sahen wir die „Rainbow Stripes“ in der Missoni-Kollektion gleich mehrmals. Neben T-shirts und Kleidern wird der Trend auch als Ganzkörper-Look mit Einteiler und bunt gestreiftem Hut kombiniert. Bei Rahul Mishra nimmt der Regenbogen die Form eines Rockes an und bei Emporio Armani ziehen sich die feinen bunten Streifen über einen Hosenanzug.
Missoni, Rahul Mishra, Emporio Armani – © Vogue Runway

Get the Look: 

Die Fortsetzung des Trend Reports für die nächste Frühlingssaison folgt am nächsten Freitag. 

Text by Aline

Translated by Vivian

Layout by Angela