Metallic Lace – When you Reconsider a First Impression

As the saying goes, there is never a second chance to make a first impression. Well technically, this is true. But how much does it really mean in the end? There are those people who say that the first few seconds after you meet someone are crucial.

If a person seems friendly, you are going to get along with each other and if not, you won’t. Furthermore, its known that the first impression is one of the most important factors at a job interview. However, it seems almost impossible to decide about the character of a person before you really know him or her. Let’s imagine you have your first day at work or at university – just like I had some weeks ago – and you see so many new faces all at once. Even though none of us wants to admit that we are judging in situations like this, we all do it. Some might be more unbiased than others but let’s be honest, it’s only human that we think about how other people appear to us. The important thing is, that we are willing to maybe reconsider a first impression. Maybe this one girl just looks super arrogant but she is actually one of the kindest ones you have ever met. And it may be the case that you thought your seat-mate was nice and friendly but you find out that his or her behavior is not really your cup of tea. After all, not everyone can be our best friend. 😉

4

G i v e   i t   a   s e c o n d   c h a n c e

Regarding clothes, it’s quite similar. Do you know this moment when you walk into a store and you see this one piece of which you don’t know whether you like it or not? It’s when you walk away because you think it’s not the right one but you can’t get it out of your mind. Eventually, you go back to it, get your size, try it on and you love it. This was somehow the case when I saw this metallic lace dress for the first time. And I am so happy I listened to myself and went back to it. It’s just a great piece which is so versatile as well. You can wear it with sneakers and a leather jacket if you want it casual. For a more formal occasion, just match it with some silver sling-backs, a crystal belt and there you go. As you can see, I chose the second version in this look.

So what about your experiences with first impressions my sweethearts? In conclusion, I have to say that they matter but that they are not always determinative. It’s good to not judge too much in situations like this. Just give it a try, you’ll maybe find one of your new best friends – whether it’s gonna be a person or a dress. 🙂


Das Sprichwort sagt, dass man für den ersten Eindruck nie eine zweite Chance bekommt. Logisch betrachtet, stimmt das natürlich. Doch wie wichtig ist er am Ende wirklich? Es gibt Leute, die meinen, dass die Sekunden nachdem man jemanden zum ersten Mal gesehen hat, die alles entscheidenden sind. Wenn die Person sympathisch scheint, wird man miteinander auskommen und wenn nicht, dann eben nicht.

Ebenso soll der erste Eindruck einer der wichtigsten Faktoren bei einem Vorstellungsgespräch sein. Allerdings ist es fast unmöglich, über eine Person zu urteilen, bevor man sie wirklich kennt. Stell dir vor, du hast deinen ersten Tag an deinem neuen Arbeitsplatz oder an der Uni – wie ich vor ein paar Wochen – und du siehst alles neue Gesichter. Auch wenn niemand von uns zugeben will, dass wir in solchen Situationen über andere urteilen, irgendwie machen wir es doch alle. Einige mögen weniger voreingenommen sein als andere, doch im Endeffekt ist es nur menschlich, dass wir darüber nachdenken, wie andere auf uns wirken. Das wichtige daran ist, dass wir auch bereit sind, den ersten Eindruck womöglich nochmals zu überdenken. Vielleicht gibt es dieses eine Mädchen, die total arrogant aussieht, aber eigentlich eine der nettesten Personen ist, die du je getroffen hast. Genau so kann es sein, dass dein Sitznachbar ganz nett zu sein scheint, aber dass du merkst, dass sein Verhalten nicht wirklich dein Ding ist. Es kann ja schliesslich nicht jedermann unser bester Freund sein. 😉

Z e i t   f ü r   e i n e   z w e i t e   C h a n c e

Was die Kleider angeht, ist es tatsächlich ziemlich ähnlich. Kennst du das, wenn du in einen Laden läufst und etwas siehst, bei dem du nicht weisst, ob du es nun magst oder nicht? Du läufst weg, weil du zum Schluss kommst, dass es nicht das Richtige ist. Weil du es aber nicht mehr aus deinem Kopf bringst, gehst du zurück, nimmst dir deine Größe, probierst es an und du liebst es. Das war auch der Fall, als ich dieses Spitzenkleid aus dem goldenen Metallic Material zum ersten Mal sah. Und ich habe es bis heute keine Sekunde bereut, dass ich es gekauft habe. Dieses Kleid wurde sogar zu einem meiner Lieblingsstücke, weil es wunderbar vielseitig kombinierbar ist. Du kannst es mit Sneakers und einer Lederjacken tragen, wenn du es gerade casual magst. Für einen spezielleren Anlass, kombinierst du es einfach mit silbernen Schuhen, einem mit Kristallen besetzten Gürtel und schon ist der Look fertig. Wie du siehst, entschied ich mir hier für die zweite Variante.

Was habt ihr für Erfahrungen mit ersten Eindrücken meine Lieben? Schlussendlich muss ich sagen, dass sie natürlich eine Rolle spielen, aber nicht alles entscheidend sind. Deshalb ist es manchmal keine schlechte Idee, nicht zu stark an Vorurteilen festzuhalten. Probiert es einfach aus, vielleicht findet ihr einen neuen besten Freund – ob es nun eine Person oder ein Kleid ist. 🙂

Alles Liebe, Carmen ????


11b

3

duo

9b

title

5

6

2


Outfit details:

Dress Zara / Leggings American Apparel / Bag Céline / Shoes Zara (similar) / Belt Piqyourdress

Photos by Judith