Easy Breezy like a Mermaid

 

Die Pläne sind festgelegt und plötzlich läuft doch alles anders als gewollt. Es gibt Tage, da läuft nichts, wie es sollte. In solchen Momenten gibt es zwei mögliche Arten zu reagieren: A) Du flippst kurz aus und setzt alles daran, die ursprüngliche Idee umzusetzen. B) Du akzeptierst die Situation und probierst stattdessen, eine bessere Lösung zu finden. Beide Reaktionen haben ihre Vor- und Nachteile.

Haltung A mag sich auf den ersten Blick sinnlos anhören. Wieso solltest du deine ganze Energie in etwas stecken, wenn es den Aufwand nicht Wert ist? Nun, man weiß nie, wie sich die Dinge wenden. Zudem motivieren Rückschläge und man möchte das Ziel erst recht erreichen. Schließlich wäre es langweilig, wenn alles immer so ablaufen würde wie geplant.

Realistisch bleiben

In anderen Situationen wiederum gilt es, sich selbst einzugestehen, dass es keinen Zweck mehr hat. Da ist es effektiver, offen für Neues zu sein. Das ist kein Zeichen von Schwäche. Im Gegenteil: Es braucht Mut, ein Projekt umzudrehen oder es völlig über Bord zu werfen. Doch am Ende ergeben sich daraus oft bessere Resultate, als erwartet.

Letztlich ist die Grenze zwischen Durchhaltevermögen und wirkungsvoller Änderungen nie eindeutig. Es gibt keine Anleitung zur „Richtigen Reaktion“. Doch die Entscheidung kann einfacher fallen, wenn du in einer lockeren Stimmung bist, als würdest du gerade in der Sonne am Strand liegen. Um dieses Gefühl zu verstärken, ist ein T-Shirt mit aufgedruckten Muscheln, ein luftiges Kleid und ein Strohhut genau die richtige Kombination. Denn egal wo du bist, in diesem Outfit fühlst du dich gleich wie am Strand. Plötzlich weisst du, ob du deinem Vorhaben noch eine Chance geben willst, oder nicht.

P.S. Dieser Post sollte ursprünglich ein Makeup Tutorial werden. Aufgrund von einem technischen Problem musste dieser jedoch verschoben werden. In diesem Fall war Plan B effektiver. 🙂



Outfit details: 

Top EDITED X GLAMOUR / Dress ZARA (similar) / Jeans TOPSHOP / Shoes STEVE MADDEN / Hat H&M

Photographed by Daniel