TRAVEL GUIDE Elba, Italien

Pasta, gelato e dolce far niente. Italien hat wohl einer der höchsten Standards, was das Genießen und die Erholung angeht. So ist es wenig verwunderlich, dass es zu den beliebtesten Ferienorten überhaupt zählt. Neben Rom, der Amalfi Küste oder Sizilien, darf die toskanische Insel Elba nicht vergessen werden – der perfekte Beweis dafür liefert der folgende Six Step Travel Guide.

#1 Strand Session

Beim Gedanken an Sommerferien gehört ein gemütlicher Strand auf jeden Fall dazu. Da Elba eine Insel ist, verfügt sie über zahlreiche Ufer, an denen ins azurblaue Meer gehüpft werden kann. Dabei besteht stets die Auswahl zwischen Sand-, Felsen- oder Steinstrand. Von den vielen Stränden ist der nördlich gelegene Spiagga Capo Bianco besonders sehenswert. Die kleinen weißen Steine lassen das Wasser noch klarer und blauer aussehen. Da der Strand eher zu einem der kleineren und beliebten gehört, lohnt es sich auf jeden Fall, früh morgens da zu sein und das Meeresrauschen in Ruhe zu genießen. (Mehr Eindrücke auf Instagram)

#2 Entdecken und Erleben

Selbstverständlich gibt es auf Elba nicht bloß Strände zu erkunden. Nach einer kräftigen Bräunungskur darf man sich die vielen süßen Städtchen nicht entgehen lassen. Auf rund 224 kmverstecken sich überall (ehemalige) Fischer-Dörfer, die einem sofort mit ihrem italienischen Charme verzaubern. Denn sobald man durch die Gassen schlendert, die – ein bisschen klischeehaft – mit ihren Wäscheleinen verbunden sind, kann dem Dolce Vita Gefühl nicht mehr entkommen werden.

Get the look:

#3 Schuhe, Schuhe und nochmal Schuhe

Um das Spazieren durch die Dörfchen noch lohnenswerter zu gestalten, gehört ein Halt in einer der vielen Pasticcerias (Cafés mit hausgemachten süssen Backwaren) genau so dazu, wie eine kleine Shopping-Tour. Denn die Italiener wissen einfach, wie man Frauen glücklich macht: mit Schuhen natürlich. Zum Glück erhalten die lokalen Labels keine große Konkurrenz, denn Zaras oder H&Ms existieren auf Elba nicht. 🙂

CARMITIPP:

Apropos Schuhe: Ein bequemes Paar wird die Entdeckungsspaziergänge auf eine simple und stylische Art sogar noch genießbarer machen.

#4 Capoliveri

Wie bereits erwähnt, finden sich zahlreiche Dörfchen auf Elba, wobei eines mehr verzaubert als das andere. Nichtsdestotrotz verdient das Städtchen Capoliveri eine spezielle Erwähnung. Seine Lage in den Hügeln der dicht bewaldeten Insel lässt einem den atemberaubenden Blick über die Landschaft und das Meer genießen. Da es im Gegensatz zu den restlichen Orten ziemlich touristisch sein kann, lohnt es sich, über gute Restaurants Informationen einzuholen und zu reservieren.

CARMITIPP:

Das Koala Restaurant befindet sich ein wenig ausserhalb des Zentrums von Capoliveri. Es ist ohne Zweifel eine ideale Wahl, wenn man hungrig ist, gut essen und dabei erfahren will, wie die australische Stimmung und italienischen Spezialitäten zusammen harmonieren.

Get the look: 

#5 Jeder Tag ist Eis-Tag

Hand aufs Herz, es gibt immer einen Grund für Eis. Es wird jedoch beinahe ein Muss, wenn man von einigen der besten italienischen Gelaterias umgeben ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich sein Eis am Abend oder auch am Nachmittag gönnt – lediglich sollte es während des Tages sehr schnell gegessen werden, da ansonsten alles über die Hand schmilzt. So oder so lassen sich mit der süßen und erfrischenden Versuchung die Alltagssorgen für einen Moment vergessen. Deshalb sind zwei Eisbecher sogar besser als einer.

#4 Essen macht glücklich

Nun, es ist gut möglich, dass Essen zu den Lieblingsaktivitäten während den Ferien gehört. Deshalb sollte auch dieser Geheimtipp unbedingt notiert werden: il la Ristorante Caletta. Das Restaurant in der Nähe von Porto Azzurro ist in zwei Teile aufgeteilt. Dabei wird auf der einen Seite eine exquisite Karte mit lokalen Meeresfrüchten und Fisch angeboten, wobei die andere Hälfte die Pizzeria bildet. Beide Bereiche haben jedoch einen wichtigen Pluspunkt gemeinsam – die Aussicht auf den Sonnenuntergang. So macht der pink-blaue Himmel den Abend zu einem einzigartigen Wohlfühlmoment, der die Ferien zu einer unvergesslichen Erinnerung werden lässt.

Text by Carmen

Photographed by Daniel & Judith

Layout by Angela & Carmen