Trendy Tuesday: Denim-Parade

Jacken, Jeans und Hemden – Jeans ist ein allzeit Mitglied in jedem Kleiderschrank. Obwohl das praktische Material stets zur Top 10 der beliebtesten Trends gehört, bleibt es dank den immer abwechselnden Twists immer spannend. In dieser Saison haben sich nun verschiedene Designer dafür entschieden, voll aufs Ganze zu gehen – neue Ansätze in der Materialbearbeitung und eine komplette Kollektion, die ausschließlich der Farbe Blau gewidmet ist, sind nu einige Beispiele. Eines ist jedoch sicher: dieser Herbst ist die Zeit der Denim-Parade!

Der Klassiker neu interpretiert

Sie haben schon einige Designer groß gemacht. So haben Labels wie Calvin Klein oder Levi’s ihren Durchbruch besonders den Jeans zu verdanken. Außerdem wurden Denim-Stoffe und perfekt geschnittene Jeans auch zum Markenzeichen von A.P.C. Die französische Marke feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag. Zur Feier dieses Jubiläums wurde eine Kollektion designt, die an das einstige Erfolgsrezept von A.P.C. erinnert; Jans in allen Variationen, in Kombinationen von hell bis dunkel. Auch bei der ersten Kollektion von Raf Simons als Chefdesigner von Calvin Klein spielte der robuste Trend-Stoff eine entscheidende Rolle. Laut dem belgischen Designer fokussierte er sich für die diesjährigen Herbst/Winter Designs besonders die ursprünglichen Werte der des New Yorker Kultlabels. Diese berufen sich darauf, das amerikanische Gefühl mit dem Zusammentreffen individueller Charakteren zu vereinigen. Ein Plan, der beim Anblick der Jeans-Looks kombiniert zu PVC Mänteln und Kleidern definitiv aufgegangen ist.

Ein Klick auf die Produkte im Bild führt direkt zum Shop. 

Ein Klick auf die Produkte im Bild führt direkt zum Shop. 

Das zweite Schwarz

Doch es sind nicht nur die klassischen Labels, die unsere geliebten Jeans in dieser Saison eine besondere Aufmerksamkeit schenken. So ließ sich Maria Grazia Chiuri, Chefdesignerin bei Dior, von einem Statement von Christian Dior inspirieren. Denn er war überzeugt, dass Dunkelblau den gleichen Effekt wie Schwarz hat. Damit schien er ziemlich recht zu haben, wenn man Chiuris aktuelle Kollektion anschaut, die komplett in Blautönen gehalten ist. Dabei sind neben Samt und Leder auch verschiedenste Jeansstoffe vertreten. Diese stechen deshalb heraus, weil das französische High-Fashion und Haute Couture Haus eigentlich nicht bekannt ist für Jeansjacken und Hemdblusen. Trotzdem scheint die italienische Designerin damit ins Blaue getroffen zu haben. Dass es nicht schaden kann, die Gewohnheiten herauszufordern beweist auch Faustine Steinmetz. Die französische Newcomerin verbindet in diesem Herbst Jeans mit dem aktuellen Zeitgeist. In ihren kreativen Dekonstruktionen der Schnitte verbindet die junge Designerin mit Pailletten und Fransen mit dem blauen Klassiker.

Während die verschiedenen Designer uns in dieser Saison mit zahlreichen Inspirationen versorgen, kommt es letztlich darauf an, den eigenen Weg zu einem Styling zu finden. Dabei gilt die oberste Priorität stets dem guten Gefühl. Dabei kann das Resultat ein klassischer Look à la A.P.C oder eine kreative Kombination wie bei Calvin Klein sein. So beweisen alle Kollektionen, dass es bei den Jeanslooks keine Regeln gibt. Letztlich kann man nur mit dem gewissen Etwas aus der Jeans-Parade hervorstechen.

Text by Carmen

Layout by Angela