Trendy Tuesday: 5 Gründe wieso wir Leinen lieben

Trendy Tuesday, Moodboard, Style, Fashion, Fashion Inspiration, Spring Fashion, SS18, Spring Summer 201, Look, Essentials, Fashion, Fashion Basics, Shop the Look,, Classics Collage, Pinterest, Linen, Trends, Dress, Sunglasses, Mules, High Heels, Shopping

Leicht, luftig, Leinen. Soviel ist sicher, an diesem Material der Stunde – oder wohl eher des ganzen Sommers – kommt in dieser Saison keiner vorbei. Dazu gibt es genügend Gründe, wovon fünf gleich für sich selbst sprechen. Da bedanken wir uns vorab bei den Labels wie Isabel Marant, Gucci, Jacquemus oder J.W. Anderson, die uns den Trend beschert haben. Sie haben uns gezeigt: Wir lieben Leinen!

1. Leinen ist Ökologisch

Von den Mumien im alten Ägypten auf die Laufstege von heute. Dieser Vergleich mag etwas hart klingen, zeigt aber die historische Bedeutung von Leinen. Denn bereits die Pharaonen und ihre Zeitgenossen wussten die Vorzüge des Stoffes zu schätzen. Da das Material auf natürlichem Weg aus der Flachspflanze gesponnen wird, war die Herstellung schon damals ökologisch. Sie ist es bis heute geblieben. Womöglich ist es genau diese Nachhaltigkeit, die den 100% recyclebaren Stoff erneut in die Köpfe der Designer gerufen hat. Schließlich scheint sich momentan die ganze Welt einem bewussten Lebensstandard ausrichten zu wollen. Mit dem Trend ist somit einmal mehr bewiesen, dass Öko tatsächlich cool ist – und wie sich gleich zeigen wird, noch weitere Vorteile mit sich bringt.

Ein Klick auf das Produkt führt direkt zum Shop. 

1 Ohrringe MANGO / 2  Strohtasche TOPSHOP / 3 Sandaletten ASH / 4 Pinkes Kleid TOPSHOP

2. Leinen ist ein Temperatur-Allrounder

Dass Leinen ein Sommermaterial ist, verdankt es besonders seines kühlenden Effekts. Die Fasern nehmen bis zu 35% der Luftfeuchtigkeit auf und geben sie an den Körper ab, was den angenehmen Tragekomfort auch an heißen Tagen garantiert. Trotzdem eignen sich die Leinenkleidchen und Co. auch prima für einen Sommerabend, da sie im trockenen Zustand die Wärme speichern. Somit können wir uns vom quälenden Schwitzen und von der frischen Brise erst mal verabschieden. Leinen ist der perfekte Allrounder-Begleiter! P.S. Die Wasseraufnahme sorgt zudem für die schmutzabweisende Eigenschaft. Als Serviette sollte man den Ärmel der Bluse jedoch trotzdem nicht benutzen. 🙂

Ein Klick auf das Produkt führt direkt zum Shop. 

1 Gestreiftes Wickel-Top MANGO / 2 Gestreifte Shorts MANGO / 3 Cat Eye Sonnenbrille MANGO / 4 Blaue Tasche FURLA / 5 Slipper Espadrilles & OTHER STORIES

3. Leinen ist luftig und leicht

Die Fasern der Flachspflanze behalten bei der Verarbeitung zu Leinen ihre steife Reißfestigkeit. Somit ist das Material nicht für besonders Figurbetonte Silhouetten gemacht. Auch in dieser Saison taucht es deshalb in weiten und lockeren Schnitten auf, wie sie unter anderem bei Mansur Gavriel oder Burberry zu sehen waren. Die Designs von Midi-Kleidern bis hin zu Shorts und Wickelblusen stehen somit für einen unbeschwerten und entspannten Sommer.

4. Leinen lässt sich vielseitig kombinieren

Jetzt mehr Leinen-Pieces shoppen:

Genau so multitalentiert wie die Faser selbst, so vielseitig lässt sich Leinen stylen. Ob im lässigen All-Over Look oder in Kombination mit Jeans oder Seide, der Trend passt sich jedem Stil und jeder Stimmung an. Außerdem harmoniert der typische Naturfarbton mit den verschiedensten Farbpaletten. Ebenso sind die gefärbten Varianten mit ihren gedeckten Nuancen die idealen Begleiter für die Sommer-Looks mit Haben-Wollen-Faktor hoch 10!

5. Leinen ist fast perfekt

Naja, niemand ist perfekt – auch das Multitalent Leinen nicht. Wie immer kommt es jedoch auf die richtige Einstellung an. Durch den steifen Faseraufbau knittert das Material zwar rasch, trotzdem kann dieser „Schönheitsfehler“ ziemlich cool aussehen. Ein leichter Knitter-Effekt gibt dem Look sogar das gewisse Etwas. Wem das doch zu viel ist, kann auf Halbleinen zurückgreifen, eine Mischung aus Leinen und Baumwolle. Die etwas weichere Haptik knittert weniger schnell und ist somit eine praktische Alternative. Hingegen ist sie nicht ganz so nachhaltig – außer es ist ein Gemisch mit Bio-Baumwolle. Lieben wir Leinen nun noch mehr? Dass sie Investitionen für die Ewigkeit sind, wissen wir schließlich schon von unseren Freunden aus dem alten Ägypten.

Text & Layout by Carmen