Travel: Der Unerwartete Travel-Guide, Teil I

Fashion, Fashionblog, Fashion Magazine, Editorial, Column, Respect, Meaning, Word, Fashion Inspiration, Style Blog, Travel, Getaway, Holidays, Vacation, Slovenia, Georgia, Sea, Ocean, Travels, Adventure, Summer, Summer 2018

Neue Orte entdecken, neue Kulturen kennenlernen und dabei neue Erfahrungen sammeln. Dafür sind Ferien gemacht! Während die bekannten Destinationen wie Italien oder Südfrankreich allzeit Klassiker bleiben, dreht sich dieser Travel-Guide um Orte, an die man vielleicht nicht als erstes denkt. Deshalb sind sie die Reise gleich noch mehr wert – hinzu kommen die lokalen Designer, deren Kollektionen genauso spannend sind.

Grün, grüner, Slowenien

Wenn man sich Fotos von Slowenien ansieht, ist auf fast jedem Bild die kleine Kirche zu sehen, welche auf einer Insel inmitten des klaren Bleder Sees thront. Der See im Norden des Landes gehört zu den wärmsten in den Alpen. Wer Wert auf Tradition im Urlaub legt, kann sich mit den sogenannten „Pletnas“, das sind im Stehen gesteuerte Ruderboote, zu der Kirche „Mariä Himmelfahrt“ transportieren lassen. Eine solche Fahrt lohnt sich aber nicht nur für Kulturliebhaber, angeblich wird jedem, der die Kirchenglocke läutet, ein Wunsch erfüllt.

Das kleine Land hinter Österreich hat viel mehr zu bieten als man im ersten Moment denken mag. Seine atemberaubende Natur und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten machen Slowenien zu einem besonderen Reiseziel, das immer beliebter bei Urlaubern wird.

 

Wenn man sich Fotos von Slowenien ansieht, ist auf fast jedem Bild die kleine Kirche zu sehen, welche auf einer Insel inmitten des klaren Bleder Sees thront. Der See im Norden des Landes gehört zu den wärmsten in den Alpen. Wer Wert auf Tradition im Urlaub legt, kann sich mit den sogenannten „Pletnas“, das sind im Stehen gesteuerte Ruderboote, zu der Kirche „Mariä Himmelfahrt“ transportieren lassen. Eine solche Fahrt lohnt sich aber nicht nur für Kulturliebhaber, angeblich wird jedem, der die Kirchenglocke läutet, ein Wunsch erfüllt.

© via Max Pixel

Wanderbegeisterte sollten auf jeden Fall einen Abstecher zum Kozjak-Fall machen. Der kleine Wasserfall befindet sich in einer Höhle, die ganz leicht zu Fuß zu erreichen ist. Die eindrucksvollen Felswände und das herrliche kristallklare Wasser könnte man fast genau so auf Bali vorfinden.

Wildwasser-Kajaking, Canyoning oder Rafting – die Liste der Sportangebote ist lang. Die Soca, ein Fluss in der Region Goriska, gilt nicht nur wegen ihrer schönen blaugrünen Farbe als paradiesartig, sie ist auch der wahr gewordene Traum aller Wassersportler, oder derer die es gerne mal ausprobieren wollen.

CARMITIPP:

Aus dem Städtchen Bled stammen die leckeren Bleder Cremeschnitten, die alleine schon eine Reise wert sind!

Must-Know: Designer Peter Movrin von Slowenien

Aber nicht nur als Reiseziel, auch als Modeland startet Slowenien gerade durch. Der Designer Peter Movrin verbrachte seine Kindheit und sein ehemaliges Leben in Slowenien, was seinen Stil bis heute prägt. Als Absolvent des Central Saint Martins College London im Bereich Womenswear, ließ er sich für seine Abschlusskollektion von einem alten Foto aus seiner Heimat inspirieren. Bauarbeiter decken darauf gerade das Dach seines Elternhauses. So flossen einige Details aus der Arbeiterkleidung in seine Designs mit ein.

Als Sohn eines Metzgers ist Movrin es von klein auf gewohnt, viel mit den Händen zu arbeiten. Anstatt Zeichnungen, arbeitet er lieber direkt an der Schneiderpuppe und drapiert die Stoffe um den Körper, um zu sehen, wie sie am schönsten fallen. Für den Designer sind die Materialien der wichtigste Teil seiner Ideensuche: „Der richtige Stoff ist der Ausgangspunkt eines jeden Entwurfes.“ Obwohl Movrin inzwischen international arbeitet und schon extravagante Kleidung für Lady Gaga, Björk oder  den Film The Hunger Games fertigte, werden alle seine Designs per Hand in seiner Heimat Slowenien gefertigt.

 

cut out

Ein Beitrag geteilt von peter movrin (@petermovrin) am

 

#endless #waitingforpizza #bored AF

Ein Beitrag geteilt von peter movrin (@petermovrin) am

Sommer, Sonne, Zypern

Zypern – das bedeutet Strandurlaub und heiße Sommertage. Tatsächlich ist die Insel im östlichen Mittelmeer ein Paradies für alle Wasserratten. Aber auch kulturell kommt man hier sicherlich auf seine Kosten.

 

Die Hafenstadt Limassol bietet zahlreiche Strände zum Baden, wie zum Beispiel den Lady’s Mile Beach auf der Akrotiri Halbinsel, den vor allem Surfer lieben. Zudem verfügt die zweitgrößte Stadt der Insel über einen neuen und einen alten Hafen. Der alte Hafen ist sehr idyllisch, da er vor allem von kleinen authentischen Fischerbooten genutzt wird. Gemütlich kann man es sich hier in einem der vielen Cafés und Restaurants mit Blick aufs Wasser machen.

Fashion, Fashionblog, Fashion Magazine, Editorial, Column, Respect, Meaning, Word, Fashion Inspiration, Style Blog, Travel, Getaway, Holidays, Vacation, Slovenia, Georgia, Sea, Ocean, Travels, Adventure, Summer, Summer 2018

Must-Know: Designer Hussein Chalayan von Zypern

Der Designer Hussein Chalayan wuchs in Zypern auf, bis er im Alter von acht Jahren mit seinen Eltern nach England zog. Die Modenschauen des Central Saint Martins Absolventen gleichen Performances oder Theaterstücken, in denen er Kunst und Mode verschmelzen lässt. Chalayan ist ein Konzeptkünstler, der gerne mit neuen Technologien und Materialien experimentiert. Seine Kollektionen und Modenschauen haben häufig einen politischen oder zeitgenössischen Hintergrund.

 

Beispielsweise ließ er auf dem Laufsteg ein ganzes Wohnzimmer aufbauen, nur damit die Models am Ende der Show die Möbel zu Koffern zusammenklappten und aus den Sofabezügen Kleider wurden. Damit machte Chalayan, der selbst aus einem turbulenten Land kommt, auf die Situation von Flüchtlingen, die jeder Zeit zum Aufbruch bereit sein müssen, aufmerksam. Heute gehört der Sohn türkisch-zypriotischen Eltern immer noch zu den innovativsten und experimentierfreudigsten Designern.

Der zweite Teil des Travel-Guides folgt am nächsten Freitag!

Featured image © via Max Pixel

Text by Aline

Layout by Angela